Links

(besonders auch zu Emigranten der verbundenen Familien HÄVELMANN/ PLAGMANN/ ELFERT/ RYBERG

 

 

 

Vorfahren von (1)NADJA THIEL

 

HÄVELMANN und JAUERT in der „Griesen Gegend“ Mecklenburgs

 

Orte: Alt Jabel, Alt Krenzlin, Boberow(WP), Bockup, Boek, Bresegard b. Eldena, Conow, Eldena, Glaisin, Gnoien, Göhren, Gorlosen, Görnitz(WP), Grabow, Grebs, Güritz, Heidhof, Hohen Woos, Kaliß, Karstädt, Klein Krams, Lanz(WP), Leussow, Lischow, Loosen, Lübbendorf, Milow, Mödlich(WP), Moor(WP), Nebenstedt(NS), Neustadt-Glewe, Niendorf, Picher, Polz, Probst Woos, Strohkirchen, Tewswoos, Verklas, Vielank, Warlow, Wendisch Wehningen(Rüterberg), Woosmer

(WP) = Westprignitz, (NS) = Niedersachsen

Fast alle nicht durch ( ) gekennzeichneten Orte liegen im Landkreis Ludwigslust, Mecklenburg- Vorpommern, Deutschland.

Erläuterungen und Karte zum geografischen Begriff „Griese Gegend“

 

 

Nachkommenliste (PAF) für Stoffer HÄVELMANN

Bresegard/ Eldena

 

Nachkommentafel für Stoffer HÄVELMANN

 

Vorfahrentafel HÄVELMANN/ JAUERT

 

Verknüpfung/ Links HÄVELMANN/ PLAGMANN/ ELFERT/ RYBERG

Deutsch/ English

 

Nachkommen von Stoffer Hävelmann in Bresegard (Eldena)

Christopher (Stoffer) Hävelmann kam zwischen 1701 und 1703 als Hauswirt nach Bresegard. In Mecklenburg findet man seinen Familiennamen im 17. Jahrhundert nicht, aber bei Dannenberg/ Niedersachsen gibt es ihn in verschiedenen Schreibweisen. Das dortige Kirchenbuch weist 1669 folgenden Eintrag auf: „Den 12. Decembris hat Julius Höfermann von Nebenstedt sein Söhnlein Christopher tauffen laßen.“ Bis 1720 erscheint er dort nicht wieder; das lässt auf Abwanderung schließen. Im Contributionsregister 1701 für Bresegard ist er noch nicht verzeichnet. Im sogenannten Beichtkinderverzeichnis 1704 von Eldena, ausgefertigt am 21. Mai 1703, hat ihn Pastor Michael Geismer als „Stoffer Höfermann“ eingetragen. Danach finden wir ihn und seine Nachkommen ausschließlich als „Hävelmann“ sowohl in Kirchenbüchern als auch in Dokumenten des Amts Eldena/ Grabow (s. Steuerliste). Das war wohl eine Neuschöpfung, denn bisher lassen sich alle Vorkommen dieser Namensvariante auf Stoffer zurückführen (s. Verbreitungskarten Hävelmann,  Haevelmann). Die Steuerdokumente zeigen, dass er die Hauswirtsstelle Nr. 3 (jetzt Fehrendt) bewirtschaftete. Nicht ergründet ist bisher, ob er einheiratete oder sich einkaufte. Sein Erbe war Sohn Hans nach 1739, während Sohn Jochim im selben Jahr als Nachfolger von Hans Bremer steuerpflichtig auf Gehöft Nr.12 (jetzt Fleischhacker) genannt ist. Die Hans- Linie hatte im Jahr 1812 nach dem frühzeitigen Tod von zwei nacheinander wirkenden Hävelmann- Brüdern keinen männlichen Erben. Hauswirtsstelle Nr. 3 wurde deshalb nach Einheirat von den eng verwandten Fehrendts aus Stuck weitergeführt. Männliche Nachkommen von Jochim bewahrten den Namen Hävelmann auf Stelle Nr.12 in Bresegard bis 1968 und in Malk- Göhren bis in die Gegenwart. Er findet sich darüber hinaus noch in Eldena, Grabow und Parkentin in Mecklenburg sowie Schwedt, Berlin und dem Weser- Bergland. Mehrere Träger des Namens sind zwischen 1864 und 1882 nach den USA emigriert.

 

 

Jauert in der Griesen Gegend

Wie „Hävelmann“ dürfte auch „Jauert“ seinen, aber viel älteren, Ursprung in der Griesen Gegend haben (s. Verbreitungskarte). Er ist eine slawische Bezeichnung für einen, der bei oder unter Ahornbäumen lebt. Die hier erscheinenden Jauerts schließen vor 1800 an eine Großfamilie mit Ursprung in Leussow an, welche von den Nachfahren Connie Geraci, Rudolf Schmidt (beide USA) und Anne Schwarm umfassend erforscht wurde. Hier wird deshalb nicht weiter darauf eingegangen.

 

Genealogische Gesamtübersicht

zu Vorfahren von (1)NADJA THIEL

 

Bei der Benutzung der o.a. Links bieten die Tafeln die große Übersicht über die Gesamtheit der aufgeführten Personen, während die Liste detail- und erläuterungsorientiert ist.

In dieser Kurzfassung werden Quellen, vertiefende Notizen (PAF) nicht aufgeführt. Die Seite ist immer in Arbeit und unterliegt laufenden Veränderungen sowie Ergänzungen. Bei weiterführendem Interesse oder erkannten Verbesserungsmöglichkeiten erbitte ich Ihren E- Mail- Kontakt.

E- Mail: harald.thiel(a)superkabel.de,  (a) bitte durch @ ersetzen